Schulkinowoche

Wie jedes Jahr ist die Freude groß, wenn die Kinder den Elternbrief zum Besuch der Schulkinowoche erhalten. In diesem Jahr besuchten wir mit der gesamten Schule am Donnerstag, den 09. März das Kinopolis in Hanau.

Während die ersten und zweiten Klassen sich den Klassiker „Heidi“ anschauten, besuchten die dritten und vierten Klassen „Rico, Oskar und das Herzgebreche“.

 

Im Kino

Wir haben „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ im Kino geschaut. Es ging um zwei Freunde. Rico, der tiefbegabt und Oskar, der hochbegabt ist. Zusammen erleben sie ein aufregendes Abenteuer. An einem der Bingoabende von Ricos Mutter entdeckt Oskar wie Ricos Mutter schummelt. Zusammen finden Rico und Oskar heraus, dass es sich um Erpressung handelt. Schaffen sie es die Erpressung zu stoppen?

Mir hat der Film gut gefallen, weil er ziemlich spannend und auch lustig ist.

(Aki 4c)

 

Der Film: Rico, Oskar und das Herzgebreche

Die ganze Wilhelm-Geibel-Schule ist ins Kino gegangen. Die 3. und 4. Klassen schauten den Film „Rico, Oskar und das Herzgebreche“. Die 1. und 2. Klassen sind in den Film „Heidi“ gegangen.

In unserem Film ging es um zwei Jungen. Der eine war hochbegabt und der andere tiefbegabt. Zusammen erwischen sie Ricos Mutter, die gezwungen wird beim Bingo zu betrügen. Rico und Oskar können das Rätsel lösen und die Bösewichte hinter Gitter bringen.

Mir gefällt der Film, weil es spannende, schöne und auch lustige Stellen gab.

Der Tag im Kino hat mir sehr gut gefallen.

(Lysanne 4c)