Unser Ausflug ins Tierheim (Klasse 3c)

Wir waren am Donnerstag den 1.10.2015 im Tierheim. Als wir da waren, wurden wir aufgeteilt. Zuerst bin ich mit meiner Gruppe zu den Nagern gegangen. Danach sind wir zu den Katzen und Hunden gegangen. Mir hat es gefallen so viele Hunde, Katzen und Nager zu sehen. Ich fand den Ausflug einfach toll. (von Eric)

Lysanne:

Es war ein langer Weg zum Tierheim. Als wir endlich da waren, sind wir zuerst zu den Babykatzen gegangen. Sie waren sehr süß. Nur schade, dass wir nur die schwarzen Kätzchen streicheln durften.

Als wir dann zu den erwachsenen Katzen gegangen sind, waren die Katzen fast alle scheu, außer dem Kater. Den konnte man Stunden streicheln.

Danach sind wir zu den Hasen und Kaninchen gegangen. Sie hatten so weiches Fell. Sie waren auch sehr süß.

Nach den Hasen und Kaninchen sind wir zu den Hunden gegangen. Leider haben wir nur wenige Hunde gesehen.

Am liebsten hätte ich alle Tiere mitgenommen.

Justus

Ich fand es toll. Die Hasen waren süß. Manche Tiere waren groß und manche klein. Und die kleinen Tiere waren süßer als die großen Tiere. Es gab Hunde, Katzen und Hasen. Die Hunde haben Husten. Eine Katze war 13 Jahre alt. Die Katzen hatten tolle Spielsachen. Manche Katzen waren böse und andere nett und süß.

Das Tierheim war in Hanau. Ich fand die Hunde am süßesten. Manchen Kindern hat der Geruch nicht gefallen bei den Katzen. Ein Kaninchen konnten wir streicheln.

Aki:

Das Tierheim war schön. Als erstes waren wir im Kleintiergehege. Da waren sehr süße Hase, Kaninchen und Katzen. Leider bin ich gegen Katzen, Hasen und Kaninchen allergisch und bin öfters rausgegangen, weil es mir nicht so gut ging. Die anderen Kinder durften auch ins Katzenzimmer. Ich nicht, weil ich zu stark allergisch reagiere. Das war sehr doof, weil ich Katzen supersüß finde. Aber man konnte in das Katzenzimmer durch ein Fenster sehen und das fand ich toll, weil ich dann die kleinen süßen Katzen sehen konnte. Dann habe ich auch noch bemerkt, dass überall im Tierheim lustige Bilder und Plakate herum hingen, die ich mir ganz genau angeguckt habe. Dann waren wir noch bei den Hunden, gegen die ich nicht allergisch reagiere. Leider waren wir nicht bei allen Hunden, weil die Betreuerin, die uns im Tierheim herumgeführt hat, gesagt hat, dass manche Hunde krank sind und wenn wir zu ihnen gehen würden, dass die uns dann vielleicht anniesen oder –husten könnten und wir oder unser Haustier sich anstecken können. Aber wir konnten trotzdem viele Hunde sehen. Manche Hunde fand ich total süße und andere fand ich eher nicht so süß. Am Ende haben alle noch eine Tierheimzeitung gekriegt. Auf der Rückseite von der Tierheimzeitung waren die Tiere, die mal im Tierheim waren oder immer noch im Tierheim sind.

Lennart:

Das Tierheim war schön. Wir haben viel über Tiere gelernt. Mir hat gefallen, dass die Katzen so süß waren. Mir hat auch das Katzenspielzeug gefallen. Am besten hat mir die Katze, die auf dem Baum war, gefallen.

Dann waren wir auch noch bei den Hunden. Die Hunde waren süß. Mein liebster Hund war der braune große Hund. Der Hund war ein bisschen scheu. Die anderen Hunde haben nämlich gebellt.

Und dann waren wir noch bei den Hasen und die Hasen waren klein und süß. Da hat mir der schwarze Hase gefallen.

Xenia E:

Wir waren am Donnerstag im Tierheim. Es hat mir sehr gut gefallen. Erst waren wir bei den Katzenjungen und dann bei den ausgewachsenen Katzen. Wir haben auch Kaninchen gesehen, schade dass es nur fünf waren. Wir haben im Außengehege fünf kleine Hunde gesehen. Alle anderen Hunde hatten Husten. Am liebsten hätte ich alle mitgenommen. Die Tierpfleger waren sehr nett.