Zu Fuß zur Schule

 

 

 

„Zu Fuß zur Schule“ lautete wie jedes Jahr im September das Motto unserer Schule. Alle Kinder waren aufgefordert, an diesem Tag zu Fuß zur Schule zu kommen, statt sich mit dem Elterntaxi bringen zu lassen. Im Unterricht wurden die Vorzüge besprochen, die das tägliche Laufen zur Schule hat:

 



Die Kinder werden immer sicherer als Verkehrsteilnehmer; sie bewegen sich und schulen ihre motorische Fähigkeiten; sie treffen andere Kinder auf dem Schulweg, mit denen sie sich austauschen können; die Umwelt wird geschont, wenn die Autos in der Garage bleiben und nicht ein morgendliches Verkehrschaos vor dem Eingang der Schule verursachen, das oftmals auch die Kinder gefährdet.

Fast allen Kindern der Wilhelm-Geibel-Schule ist es jedenfalls eine Freude zur Fuß zur Schule zu gehen, jetzt müssen nur noch wenige Eltern überzeugt werden. Zur Belohnung der „kleinen“ Fußgänger gab es ein üppiges Obstbüffet von fleißigen Eltern vorbereitet und angerichtet.



Die fleißigen Helfer