Das Känguru der Mathematik

 

Im Mai 2013 fand der Wettbewerb "Känguru der Mathematik" statt. Dies ist ein mathematischer Wettbewerb an dem jährlich viele tausende Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland teilnehmen.

Darunter war dieses Jahr auch zum zweiten Mal die Wilhelm-Geibel-Schule. 47 Kinder aus den Klassen 3 und 4 nahmen am Wettbewerb teil und stellten sich den kniffligen Matheaufgaben. In 75 Minuten rechneten und knobelten die sie um die Wette.

Geehrt wurden alle Teilnehmer mit einem interessanten Knobelspiel und einer Teilnehmerurkunde.


Sieger aus den 3. Klassen:

Mit einer tollen Leistung belegte Almir Krasnipi (3a) den ersten Platz, dicht gefolgt von Tobias Henrich (3b) auf dem zweiten und Benjamin Nazary (3b) auf dem dritten Platz.


 

 

Den weitesten Sprung (richtige Lösungen hintereinander) machte dieses Jahr Tobias Wolfring aus der Klasse 4c.


Sieger(innen) aus den 4. Klassen:

Taro Rudolph (4c) gewann mit über 80 Punkten den ersten Preis. Knapp dahinter belegten dieses Jahr gleich drei Kinder den zweiten Platz: Leah Lang (4b), Marlon Schindler (4c) und Tobias Wolfring (4c).

Der diesjährige Sieger Taro Rudolph

 

Wir gratulieren den Siegerinnen und Siegern und danken allen Schülerinnen und Schüler für ihre engagierte Teilnahme!