Lea Krieger - Siegerin des Hanauer Fabulierwettbewerbs 2011

Lea Krieger ist 10 Jahre alt und besucht die Klasse 4a unserer Schule. Am liebsten hat sie in der Schule die Fächer Sport und Kunst und verbringt ihre Freizeit mit zahlreichen Hobbys wie dem Tanzen, den Pfadfindern, verschiedenen Sport AGs und auch dem Treffen mit Freunden.

Obwohl Deutsch nicht zu ihren Lieblingsfächern gehört, hat Lea am 27. Fabulierwettbewerb der Stadt Hanau nicht nur teilgenommen, sondern mit ihrer herausragenden Geschichte „Gemeinsam sind wir stark“ den 1. Platz in den Klassen 3/4 belegt.

Prämiert wurden aus 2078 geschriebenen Geschichten insgesamt 22 Geschichten, die nach Stil, Sprache, Ideen und Aufbau der Handlung bewertet wurden. Durch den Fabulierwettbewerb, der dieses Jahr unter dem Motto „Hanau und der Sport“ stand, sollen Talente im Geschichten schreiben gefördert werden.

 

Leas Geschichte handelt von Anna, einem 9jährigen Mädchen, welches außer unter ihrem Übergewicht vor allem unter den täglichen Hänseleien von Seiten ihrer Mitschüler leidet. Niemand möchte wirklich mit ihr befreundet sein, weshalb Anna nach der Schule häufig weint. Doch Annas Eltern haben eine Idee und melden sie in einer Sport AG an. Dort trifft Anna auf Kinder, die genau wie sie ein paar Kilos zu viel mit sich herumtragen. Die schüchterne Anna lernt sich zu überwinden und macht erste Schritte auf die anderen Kinder zu. Schnell freunden sich die Kinder miteinander an und arbeiten nun gemeinsam an ihrem Ziel am City-Lauf teilzunehmen. Während des Trainings entdeckt Anna ihren Körper vollkommen neu und zeigt echtes Durchhaltevermögen. Nach ein paar Wochen Training ist entschieden, dass alle Kinder der Sport AG am City-Lauf teilnehmen werden.

Kurz darauf ist der große Tag gekommen. Anna startet den Lauf. Es ist unglaublich anstrengend und schon bald werden ihre Beine immer schwerer und schwerer. Wird Anna es bis zum Ziel schaffen oder gibt sie vorher auf?

 

Wie Leas Geschichte endet wird hier noch nicht verraten.

 

Lea liest ihre Geschichte

 

Hier nun ein kleines Interview mit der Siegerin.

 

Was möchtest du mit deiner Geschichte aussagen?

Ich habe diese Geschichte für alle Kinder geschrieben, vor allem aber für Kinder die unter einem Problem leiden. Diese Kinder sollen lernen zu ignorieren was andere Kinder über sie sagen. Sie sollen sich überwinden und etwas gegen ihr Problem unternehmen, sich ein Ziel setzen und durchhalten. Dann können sie mit ein wenig Unterstützung schon ganz viel für sich selbst und andere erreichen.

 

Lea du hast 100 € als Siegprämie bekommen. Was machst du mit dem Geld?

Ich werde mir von den 100 € neue Skier kaufen, weil ich auch gerne Ski fahre. Für die Bindung bekomme ich dann noch einen kleinen Zuschuss von meiner Oma und meinen Eltern. Wenn wir dann in den bayerischen Wald umgezogen sind, kann ich die neuen Skier gleich ausprobieren.