Neue Idee: Die Lesetüte

Der Buchladen am Freiheitsplatz – unermüdlich im Einsatz für die Leseförderung – ließ sich etwas Neues einfallen:

Eine Lesetüte für Erstklässler, gefüllt mit einem Erstlesebuch, einem Lesezeichen, einem Stundenplan und einem Brief an die Eltern.

 

 

Die Bücher, die sich speziell an Leseanfänger richten, werden dabei von den Kinderbuchverlagen Arena und Oetinger zur Verfügung gestellt.

Das Besondere an den Lesetüten ist die in-dividuelle Gestaltung:

Die Kinder der Klassen 2a und 2b haben die Tütenrohlinge mit viel Engagement und Ge-schick mit zahlreichen bunten Buchstaben be-malt und beklebt.

In einer kleinen gemeinsamen Feierlichkeit empfingen die Zweitklässler die Kleinen mit einem passenden Lied zum ABC. Anschließend überreichten sie stolz die bunten Lesetüten an die Erstklässler, welche sie mit Freude an sich nahmen und natürlich auch gleich öffneten.

 

 

 

 

Ihr neues Buch können sie jetzt direkt in den Herbstferien gemeinsam mit den Größeren oder vielleicht sogar schon alleine lesen.